Listen free for 30 days

Listen with a free trial

One credit a month, good for any title to download and keep.
Unlimited listening to the Plus Catalogue - thousands of select Audible Originals, podcasts and audiobooks.
Exclusive member-only deals.
No commitment - cancel anytime.
Buy Now for £14.49

Buy Now for £14.49

Pay using card ending in
By completing your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and authorise Audible to charge your designated card or any other card on file. Please see our Privacy Notice, Cookies Notice and Interest-based Ads Notice.

Summary

Die erfolgreiche Food-Autorin Nina George trägt ihren zweiten Vornamen, weil ein Hit von Wham! an ihrem Geburtstag vor 32 Jahren auf Platz 1 der Charts stand. Das beeindruckt Max, den sie von einer Dating-App kennt, und der ihr Herz im Sturm erobert. Doch genauso schnell, wie er Nina an der der Nachtbushaltestelle das ewige Glück versprochen hat, verschwindet er plötzlich wieder aus ihrem Leben - ohne eine Spur zu hinterlassen. Gleichzeitig plant Ninas Exfreund seine Hochzeit, und ihre beste Freundin erwartet ihr zweites Baby. Und dann erkrankt ihr geliebter Vater an Demenz. Als Nina alles zu entgleiten droht, wünscht sie sich nur noch sehnlichst in ihre Jugendtage zurück - bis sie erkennt, dass das Leben auf jede Frage, die es ihr stellt, auch eine Antwort verlangt.

©2021 SAGA Egmont (P)2021 SAGA Egmont

What listeners say about Gespenster

Average customer ratings

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.

No Reviews are Available
Sort by:
Filter by:
  • Overall
    3 out of 5 stars
  • Performance
    3 out of 5 stars
  • Story
    3 out of 5 stars
Profile Image for EmmaZ
  • EmmaZ
  • 18-03-21

Gemischte Gefühle

Teilweise war das Buch berührend, zu anderen Teilen irritierend und klischeehaft. Die jungen Männer waren in romantischen Beziehungen größtenteils unverlässliche Ausnutzer, die Frauen konnten nur stark alkoholisiert etwas Spass haben. Die Beziehung mit Max und Nina‘s Reaktion darauf sehr unglaubwürdig, ihre Reaktion auf Lola‘s Freund Jethro hätte eigentlich auf Max gezielt sein sollen, den sie zu sehr off the hook lässt. Die Beziehung zu den Eltern und der Umgang mit der Krankheit des Vaters waren viel glaubwürdiger geschildert, als die romantischen Beziehungen.