Listen free for 30 days

Listen with a free trial

One credit a month, good for any title to download and keep.
Unlimited listening to the Plus Catalogue - thousands of select Audible Originals, podcasts and audiobooks.
Exclusive member-only deals.
No commitment - cancel anytime.
Buy Now for £3.59

Buy Now for £3.59

Pay using card ending in
By completing your purchase, you agree to Audible's Conditions of Use and authorise Audible to charge your designated card or any other card on file. Please see our Privacy Notice, Cookies Notice and Interest-based Ads Notice.

Summary

Tschechow hat die beiden "Scherze in einem Akt": "Der Bär" und "Der Heiratsantrag" im Jahr 1888 verfasst.

Inhalt:

Der Bär:
Die schöne, aber verwitwete Gutsbesitzerin Jelena Popowa ist seit Jahren in Trauer um Ihren Mann. Eines Tages kommt der grobschlächtige Gutsbesitzer Smirnow und fordert 1200 Rubel, die Jelenas Mann ihm schulden würde. Jelena hat das Geld nicht und vertröstet ihn. Smirnow bleibt und wartet auf das Geld. Es kommt zu einer Auseinandersetzung mit überraschendem Ende.

Der Heiratsantrag:
Der Junggeselle Iwan Lomow kommt ins Gut seines Nachbarn und kündigt an, dessen Tochter Natalja einen Heiratsantrag machen zu wollen. Aufgrund von Streitereien kommt es hierzu aber nicht. Schließlich übernimmt der Vater die Vermittlung. Anton Pawlowitsch Tschechow (1960-1904) war ein russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker. Er stammte aus einer kleinbürgerlichen Familie, war Arzt von Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis.
©1960 SWR. Übersetzung von August Scholz (P)1960 SWR

What listeners say about Der Bär/ Der Heiratsantrag

Average customer ratings

Reviews - Please select the tabs below to change the source of reviews.